Sommerlager 2015

Endlich fand das jährliche Highlight des Stammes statt!

Wieder einmal war es soweit: In den Sommerferien stand das Sommerlager an. In der Zeit vom 18. Juli bis zum 1. August 2015 hieß es für die Mitglieder unserers Stammes „Ab ins Sommerlager!“. Dieses Jahr fand das Sommerlager in St. Walrick, einem holländischen Zeltplatz besonders für Pfadfinder, der  20 km hinter der deutsch-holländischen Grenze liegt, statt. Auf diesem Zeltplatz waren zum Zeitpunkt unseres Sommerlagers noch einige andere Pfadfindergruppen aus den verschiedensten Ländern.

Die Anreise in Sommerlager gelang uns mit mehreren Autos. Dort angekommen haben wir zunächst unseren Zeltplatz lagertauglich gemacht: Aufgebaut wurde eine Jurte, mehrere Rundzelte und ein Gerüstzelt, welches uns in den Lagern als Küche dient. Nachdem dies geschehen ist, wurden die Zelte von Kindern und Erwachsenen so eingerichtet, dass es einem Pfadfinder an nichts fehlte.

In den nächsten Tagen fanden die unterschiedlichsten Aktionen statt. Für genügend Programm war immer gesorgt. Ganz gleich ob Kultur mit Hilfe von Tagesausflügen in die nächstgelegene Stadt Nijmegen (deutsch: Nimwegen) oder Spaß durch einen Besuch im „Walibi Park“,  alles hat für eine ausgelassene Stimmung gesorgt. Diese Stimmung wurde jeden Abend am Lagerfeuer beibehalten und mit Gitarrenspiel und Gesang bis spät in die Nacht ausgelebt.

Aber auch Handwerken wurden in diesem Lager nicht ausgelassen, es wurden unter anderem Lagerbauten wie eine „Holländerfalle“ geplant und errichtet. Auch Schwedenstühle wurden gebaut.

Und was in Meeresnähe nicht fehlen durfte war ein Tag am Strand. Auch dieser fand ich dem abwechslungsreichen Programm einen Platz, genauso wie ein Ausflug in ein Spaßbad, welches Groß und Klein sehr gefallen hat.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das diesjährige Sommerlager trotz Wetterturbulenzen ein sehr schönes Lager war. Es wird uns mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben!

error: Content is protected !!